In der Schweiz werden pro Jahr rund 110'000 Tonnen Geflügelfleisch konsumiert. Dies entspricht etwa 12 kg pro Kopf der Bevölkerung. Geflügelfleisch steht damit nach Schweinefleisch an zweiter Stelle auf dem Speisezettels des Schweizers. Rund 45 % des in der Schweiz konsumierten Geflügelfleisches wird aus dem Ausland importiert. Der grösste Teil an Importgeflügelfleisch wird aus Brasilien, Deutschland, Frankreich und Ungarn bezogen. Die Inlandproduktion wird fast ausschließlich durch Produzenten der Micarna, MOSEG (Bell), Kneuss, Frifag und AEVI (Region Genf) sichergestellt.

 

Wichtiger Hinweis

Das Schweizer Geflügelfleisch stammt aus garantiert tiergerechten Haltungen. Die Schweiz verfügt über das weltweit strengste Tierschutzgesetz, was zusätzlich Kosten bei der Produktion verursacht. Die Tiere werden mit Futter ohne Wachstumsförderer, hauptsächlich aus Getreide und Mais versorgt. Das Getreide stammt vorwiegend aus einheimischer Produktion unserer Landwirtschaft, welches nach strengen ökologischen Vorschriften angebaut worden ist (IP Produktion). Gerne bieten die Produzenten allen Konsumenten die Möglichkeit, ihre Betriebe zu besichtigen um Sie zu überzeugen, dass unser Geflügel tierschutzgerecht und umweltfreundlich gehalten wird.

Liebe Konsumentinnen und Konsumenten, achten Sie beim nächsten Einkauf auf die Deklaration "Schweizer Geflügelfleisch". Die Schweizer Geflügelproduzenten sind Ihnen dankbar.

Was kochen?

 Sind Sie auf der Suche nach feinen Rezepten mit Pouletfleisch? Dann finden Sie unter folgendem Link eine tolle Auswahl:

→ Rezepte anzeigen mit Fleischsorte Geflügel

Poulet ganz gebraten

Schweizer Fleisch. Der feine Unterschied.

Weiterbildung

Das Aviforum ist das Zentrum für die Berufsausbildung "Geflügelfachmann/fachfrau" sowie für die Weiterbildung von Geflügelhaltern und Geflügelfachleuten.

Mehr informationen dazu, gibt es auf der Homepage des Aviforum unter www.aviforum.ch

 

Aviforum Logo

Sicher geniessen

Sichere Lebensmittel sind eine wichtige Voraussetzung für eine gute Gesundheit. Bei der Aufbewahrung und bei der Zubereitung von Lebensmitteln gilt es einige einfache Hygieneregeln zu beachten, damit einem sicheren Genuss nichts im Wege steht.

sichergeniessen

Zum Seitenanfang